Wieder­kehrende Prüfungen

Wir haben alles im Blick.

Ob unter Wasser oder an schwer zugänglichen Stellen, wir haben mit der Durchführung von Wiederkehrenden Prüfungen (WKP) alles für Sie im Blick. In diesem Rahmen bieten wir Inspektionspersonal mit folgender Qualifizierung an:

  • Schweißfachingenieure
  • FROSIO Level 3
  • ZfP-Personal nach DIN EN ISO 9712 & DGR 2014/68/EU
  • Industriekletterer (FISAT Level 1-3)

Alle Mitarbeiter in unserem Hause besitzen eine Offshore Tauglichkeit nach GWO Standard.

Mit den Wiederkehrenden Prüfungen überwachen wir als unabhängige Sachverständige den Zustand der Offshore Windparks in der Betriebsphase und stellen somit die Aufrechterhaltung der Betriebserlaubnis sicher.

Die Durchführung von Wiederkehrenden Prüfungen an Offshore Bauwerken richtet sich nach dem BSH-Standard "Konstruktive Ausführung von Windkraftanlagen" (2015). Wir inspizieren die gesamte Tragstruktur (Turm und Gründung, über und unter Wasser) auf Korrosion, Risse, Vorspannung der Schraubverbindungen und unzulässige Kolke.

Unser Prüfungsumfang beinhaltet folgende Leistungen:

  • Inspektion aller stahlbaulichen Bauteile
  • ROV-Untersuchung
  • Beschichtungsprüfung (FROSIO)
  • Prüfung von Schraubverbindungen
  • Inspektion von Groutverbindungen

Über Partner gewährleisten wir die Gestellung eines zugelassenen Zertifizierers / Prüfsachverständigen nach BSH-Standard "Konstruktive Ausführung von Windkraftanlagen" (2015).

Wieder­kehrende Prüfungen an Offshore Bauwerken

Geprüft wird auf den Trafostationen und Windenergieanlagen. Oberhalb der Wasseroberfläche bis zum Turmflansch und unterhalb der Wasseroberfläche bis zum Meeresboden.

Die Prüfungen dienen dazu, Schadenspotentiale zu erkennen und zu reduzieren. Geprüft werden die Standsicherheit der Bauwerke, die Sicherheitseinrichtungen und die Maschinen.

Dazu kommt noch die Einbeziehung der aktuell gültigen Verordnungen, Genehmigungen, Auflagen, Bestimmungen, Vorschriften, Regelwerke und Normen.